EDV Schulungen und mehr - Individuelle, verständliche und qualitativ hochwertige Computerkurse für Firmen und Privatpersonen in Bremen und Umgebung | Telefon 0421 – 70 54 70

Mit Windows XP NICHT als Administrator arbeiten

Es kommt immer wieder vor, dass ich von Kunden gerufen werde, die mir erzählen, auf Ihrem PC sei ein Virus. Das stimmt in der Regel auch. Ein Trojaner oder ScareWare hat sich eingeschlichen und installiert und nervt die Benutzer mit lästigen Aufforderungen, ein Programm zu kaufen.

Wie kann es dazu kommen?

Ich höre dann oft, es wurde nichts angeklickt und auf „so komischen“ Seiten war man auch nicht. Das mag stimmen, denn meines Erachtens reicht es, am PC eine aktive Internetverbindung zu haben. Auch ohne, eine Internetseite aufzurufen. Durch die vielen Löcher und Lücken, die Windows XP leider immer noch bietet, gelangen diese Schadprogramme auf den PC und können dann alles anstellen, was der angemeldete Benutzer selbst auch darf.

Programme installieren, alle Dateien löschen und verändern sind nur einige Aktionen, die ein Benutzer darf, wenn er Administratorenrechte hat.

Leider ist das die Standardeinstellung bei einem neuen Windows XP, die sich nicht von selbst ändert. Hier muss also der Benutzer ran, einen neuen Administrator anlegen, den Zugang mit Kennwort schützen und seine Benutzerrechte runterstufen auf die „eingeschränkten Rechte“.

Mit dieser Einstellung und einem aktiven Virenschutzprogramm habe ich noch nicht beobachtet, wie man sich ein Schadprogramm eingefangen hat.

Stellen Sie jetzt Ihre Berechtigung um – wir zeigen Ihnen gerne, wie es geht!

Marco Bock ist studierter Diplom Informatiker, Microsoft Authorized Instructor, Microsoft Office Specialist MASTER und Microsoft MASTER Instructor und steht mit seinem Unternehmen die Computerschule für individuelle, verständliche und qualitativ hochwertige Office-Seminare, Betriebssystemenschulungen, Anwendungsprogrammkurse und PC-Grundlagen-Schulungen.

Xing 

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: